Vorauseilende Geschichte ...

Seit über 10 Jahren arbeiten die zukünftigen Bewohner/innen an dem Projekt "Strese100". Da ist kaum zu vermuten, dass die derzeitigen Wohnungen der Mitglieder nur eine Übergangslösung sind. Dennoch wird der/die eine oder andere seinen Hausstand schon langfristig auf die neue Behausung einstellen, planen, wo denn dort die Wohnaccessoires und der angesammelte Nippes seinen Platz finden werden.

Regine Christiansen hat einige der Menschen, die in der Strese100 einziehen werden besucht, um sie noch einmal in ihrer alten Umgebung zusammen mit ihnen lieb gewordenen Gegenständen zu fotografieren.

Die Fotos werden zumRichtfest schon einmal an die Wände geklebt, damit die dahinter stehenden Persönlichkeiten der Baustelle ein erstes Profil verleihen ...

Die ursprüngliche Konzeption, wie sie an die Bewohner/innen ging,
können Sie sich als PDF anschauen und ausdrucken ...

  Direktlinks

Bildergalerie kompakt

Zur Biografie von
Regine Christiansen
  Regine Christiansen   Vorboten