Im Wohnprojekt Strese100 kennt man sich größtenteils schon lange. Und doch wird es nicht ausbleiben, dass sich die Mitglieder bisweilen als Fremde gegenüberstehen: Wenn gestritten wird, wenn unerwartete Wünsche geäußert werden, wenn man den anderen "so ja gar nicht kennt".

Die "Wir"-Wahrnehmung

Waldemar Sulewski setzt die Differenz zwischen fremd und vertraut in einer Rauminstallation um. In zwei Leuchtkästen finden sich kleine Portraits völlig fremder Personen aus "historischen" Magazinen - vielleicht längst nicht mehr am Leben - die den Betrachter direkt anblicken. Ihr Blick in die Kamera des unbekannten Fotografen wird zum Kontakt mit uns.

Wie die Fremdheit, die zwischen Freunden entstehen kann, so ist es uns auch möglich, Vertrauen zu Personen zu entwickeln, denen wir nie begegnet sind: Die Konditionierung für Gemeinschaft macht es möglich.

Die ursprüngliche Konzeption, wie sie an die Bewohner/innen ging,
können Sie sich als PDF anschauen und ausdrucken ...

  Direktlinks

Bildergalerie kompakt

Zur Biografie von
Waldemar Sulewski
  Waldemar Sulewski   Du bist nicht allein